Klinikvideo:
Jenny weiss genau, was zu tun ist... Der arme Jack hat sich nämlich den Magen verdorben und sie wollte eigentlich mit ihm ausgehen, anstatt zu Hause zu bleiben! Also verpasst sie ihm kurzerhand einen Einlauf, nach dem er sich schon viel besser...
.

So fing alles an - Zäpfchen und Klistier Teil 1

von Schwester Monika

Ich bin begeisterte Klistier- und Zäpfchenanhängerin und durch stöbere regelmäßig alle einschlägigen Internetseiten und Foren, was mich jedes Mal wieder aufgeilt. Jetzt möchte ich für alle Gleichgesinnten aufschreiben, wie es bei mir mit analen Spielchen begonnen hat und wie ich auf den Geschmack an Klistieren gekommen bin.

Es war vor einigen Jahren, ich war gerade 18 geworden, als ich wegen einer kleinen Unpässlichkeit für einige Tage in die Klinik musste. Ich kam auf eine Station, die nur von jungen Schwestern versorgt wurde; ich lag in einem kleinen Einbettzimmer, das auch eine Dusche und ein WC hatte. Während der ersten zwei Tage wurde ich gründlich untersucht und geröntgt, musste aber noch keine Medikamente einnehmen. Ich war daher umso erstaunter, als eines Abends die Stationsschwester Monika, eine kleine rassige Schwarzhaarige, mit einem Medikamentenschälchen in der Hand ins Zimmer kam. ,,Frl. B., hier ist ein Zäpfchen für Sie Wenn Sie es bitte gleich einführen würden!" forderte sie mich auf und machte mit dem Finger eine entsprechende Bewegung.

Geschichte weiterlesen

.